Mehr Infos
Profilbild
  • Profilbild von Anne-Kathrin Pohle

    Anne-Kathrin Pohle postedin der Gruppe Tierhalter-Gruppe

    vor 2 Jahren

    Thema Kotwasser beim Pferd
    Es ist so ein zähes Thema und aktuell versuchen wir tatsächlich ab heute mal das Drachenblut von Herosan. Ob es hilft, lässt sich natürlich noch nicht absehen.
    Was sind Eure “Gamechanger”?
    Versucht wurden schon Zusätze, Basenpulver usw.
    Kot ist soweit obB

    4 Comments
    • Wird gutes Heu gefüttert? Alternativ ist die Qualität der Heulage 1a-plus? Wenn die Basis nicht stimmt ist schwer dagegen an zu kommen?

      2
      • Tatsächlich hat er ganz gute Heu Qualität und das auch 24/7. Heulage ist recht schwer ranzukommen. Würde ich bei dem auch nicht so gerne empfehlen, da er im Offenstall mit anderen steht.

    • Bei Kotwasser gibt es unterschiedliche Auslöser. Ich finde häufig in der Bioresonanzanalyse Schimmelpilzbelastung oder Umwelttoxine. Dann ist die Fütterung ein großes Thema. Durch Müslis kommt es zu Fehlgärungen im Darm und Entgleisung der Darmflora. Auch Stress kann eine Rolle spielen. Die Ursachen sind so vielfältig, dass man meist an mehr als einer Schraube drehen und eben auch die Ursache aufdecken muss.

      1
    • Manchmal sind es auch die Zähne, die das Heu nicht entsprechend zermalmen können. Selbst wenn die Zähne gemacht wurden oder ok scheinen, man kann es einfach gar nicht so genau erkennen, wie gut die Pferde wirklich ihr Futter zermalmen können. Bei vielen hat es geholfen, dass man zusätzlich morgens ein wenig eingeweichte Heucobs füttert. Das ist leicht verdaulich und reguliert den Darm sehr schön. Ich bin damit wirklich bei mehreren Ponys sehr gut gefahren.

      4

Media

Zum Newsletter anmelden