Das geheimnis guter Webseiten

Das Geheimnis erfolgreicher Webseiten

Der Marketingcoach Andreas Paersch erklärt das Geheimnis erfolgreicher Webseiten

Was macht eine gute Webseite von Tierheilpraktikern und Therapeuten aus? Auf welche Stellschrauben muss ich als Betreiber achten? Wie arrangiere ich eine stimmige Komposition aus Inhalt und Optik und auf welche technischen Anforderungen muss ich Rücksicht nehmen, wenn ich eine Suchmaschinen affine Seite haben möchte? Diese und weitere Fragen klärt Internetprofi Andreas Paersch in meinem nächsten Therapeuten-Talk. Andreas Paersch, MarketingCoach und DEKRA zert. Fachkraft für Datenschutz, betreut seit vielen Jahren Webseiten von Gesundheitsexperten und Therapeuten und ist in seiner Freizeit Herausgeber der Onlineplattform Netzwerk Grünkraft.

Was erwartest du von deiner Website? Ganz ehrlich? Sie soll verkaufen, oder? Ja, denn sonst können Miete für die Praxis etc. ja nicht bezahlt werden. Doch hast du dir schon mal die Frage gestellt, was dein Kunde von deiner Webseite erwartet? Ich verrate es dir, dein Kunde möchte begeistert werden. Und genau dieses Spannungsfeld der Interessenlage gilt es zu beleuchten, wenn wir von guten Webseiten sprechen.

Schaffe Begeisterungsmomente.

Aber wann ist dein Kunde von deiner Webseite begeistert? Perspektivenwechsel ist gefragt.

Die Seite muss ansprechend aussehen, und Lust machen, sich diese näher anzuschauen, klar! Aber was heißt das? Wann ist meine Seite „magisch“ und liefert das gewünschte Wohlfühlklima?

In der Gestaltung sprechen wir von verschiedenen Parametern wie Nutzerführung, Seitenaufteilung, Farbklang und Bilderwelten. Diese sollten stimmig auf deine Zielgruppe abgestimmt sein.

Eine klar aufgebaute Struktur und die davon abgeleitete Navigation unterstützt deine Leser bei einer schnellen Orientierung.

Ein Rechtsanwaltskanzlei, die Seriösität ausstrahlen will, sollte kein quietschiges Rosa als Grundfarbe wählen, während die junge Zielgruppe gerne mit fetzigen Farben optisch abgeholt werden darf. Der gewählte Farbklang sollte demnach sowohl zur Zielgruppe als auch zur Branche passen.

Der Besucher soll sich wohlfühlen

Wahre bei der Aufteilung deiner Webseite ein ausgewogenes Text-Bildverhältnis, um das Leseerlebnis optisch aufzulockern und Bleiwüsten zu vermeiden. Das Bildmaterial sollte zum Thema passen und Appetit machen auf mehr. Und vor allem sollte es professionell sein. Bitte keine verwackelten Bilder, die das Motiv nur erahnen lassen. Dank unzähliger Bilddatenbanken ist es kein Problem mehr, kostengünstig oder gar kostenfrei an guten Bildmaterial zu kommen.

Schriften sollten den bestmöglichen Kontrast liefern. Merke: Je schwächer der Kontrast (hellgrüne Schrift auf dunkelgrünem Hintergrund z.B.), desto schwieriger das Lesen am Bildschirm. Also mache es deinem Kunden leicht. Vorsicht auch bei kursiven Texten oder der Nutzung von Großbuchstaben-Schriften. Diese verzögern das Lesetempo und eignen sich wenn nur für Überschriften oder kurze Texte.

Je mehr „Weißraum“ (also unbedruckte Fläche) du deiner Seite gönnst, desto leichter wirkt sie und der Leser findet schneller Orientierung.

Der Kunde sucht Antworten

Doch bislang haben wir uns nur über die „Verpackung“ gekümmert. Natürlich muss auch der Inhalt stimmen. Liefere deinen Kunden Mehrwert und das möglichst regelmäßig. Kunden kaufen nicht sofort. Marketingexperten rechnen vor, dass Ihre Leser durchschnittlich siebenmal mit Ihnen in irgendeiner Form Kontakt suchen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen und Kontakt zu Ihrer Praxis aufnehmen. Nutzwertartikel helfen, deine Zielgruppe regelmäßig auf deine Webseite zu locken. Nutze diese Chance! Beantworte klassische Fragen deiner Kunden, liefere regelmäßig Hintergrundwissen und spannende Lesegeschichten zu deinem Produkt, deiner Dienstleistung. Und denk daran, dem Kunden immer wieder die Chance zu geben, seine Kontaktdaten zu hinterlassen, z.B. zur Anmeldung bei deinem Newsletter. Kontaktdaten sind dein wertvollstes Kapital zur Kundenbindung.

Und wenn du diese Hausaufgabe richtig machst, dann ist auch ein stiller Leser, den viele zu selten beachten, begeistert. Die Suchmaschine. Also Google.

Auch Google soll sich bei dir wohlfühlen

Denk daran, dass Neukunden meist über die Suchmaschine auf deine Webseite gelangen. Die Herausforderung ist demnach, hier die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen, um bei den Suchergebnissen möglichst weit „oben“ zu stehen. Und hier zählen neben diversen Programmiereinstellungen, Ladezeiten, SSL-Zertifikat, Rückverlinkungen vor allem Inhalte. Content is King! Je mehr Antworten du lieferst, umso besser.

Achte auf die Vorgaben aus dem Online-Recht

Letzter wichtiger Punkt sind die rechtlichen Grundlagen. Die Datenschutzverordnung nimmt dich in die Pflicht, eine korrekte Datenschutzerklärung und ein vollständiges Impressum einzubinden. Doch auch dein Kunde dankt es dir. Keiner möchte „über den Tisch gezogen werden“. Eine transparente Erläuterung, welche Daten du sammelst und für welchen Zweck, ist das Mindeste, was du zur Vertrauensbildung tun kannst. Mach deutlich, dass du Kundendaten schützt.

Einladung zum LIVE Therapeuten-Talk am Mittwoch, 23. Juni um 19 Uhr

Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Click to action. Wer noch nicht weiß, was es damit auf sich hat, sollte unbedingt am Webinar mit MarketingCoach Andreas Paersch teilnehmen. Wir sehen uns doch am Mittwoch, 23. Juni um 19 Uhr, oder?

Wichtig: gebt bei Eurer Anmeldung auch den Namen Eurer Website an und (!) auch das OK, dass wir Eure Website im LIVE besprechen dürfen. Unter allen Einsendungen werden wir dann zwei Webseiten aussuchen, die wir dann für Euch untersuchen.

Weitergehende Links:

Die Arbeit von Andreas Paersch könnt Ihr hier kennenlernen: www.paersch-services.com
Seinen Online-Treff für nachhaltige Gesundheit findet Ihr unter www.netzwerk-gruenkraft.de